Tipps

4
Jun
2009

Webradio mit Charme, Esprit und Überraschungen!

Sparte: Tipps

Es gibt unzählige Radiosender - und das Internet potenziert die Vielfalt! So ist eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei. Mein Favorit bei den Webradios ist

SWR3-Elch
SWR3



Besonders das Morgenprogramm mit seinem bunten Mix aus Musik, Nachrichten und (Auch politischem!) Humor ist gut gemacht. Aber der Sender bietet auch eine gelungene Internetpräsenz - informativ und mit einigen "Schmeckerchen", so Angela Merkel als Ansagerin für einen Handyanruf u.v.a.

Neu auf der Downloadsite hinzugekommen ist eine lustige Sache:

Kai Karstens "Nicht-Tänzer-Ausweis"

Einfach online ausfüllen und ausdrucken - fertig! Ich finde es irgendwie "cool", eine charmante Art, um z. Bsp. jemanden eine "Abfuhr" erteilen zu können. ... und ganz nebenbei ein kleiner Gag zum Geburtstag für meinen Schatz, die es mit dem Tanzen nicht soooo hat... *fg*


* * * * * * * * * * *

30
Apr
2009

Nie wieder ungebetene Anrufe!

Sparte: Tipps

So mancher hat sich schon über Werbeanrufe u.ä. geärgert, die einem unnötig Zeit stehlen oder den Rufi vollsabbeln. Da allerdings fast kein Formular mehr auf die Telefonnummer verzichtet und auch der Handel mit derartigen Daten nicht gerade unbekannt ist, hat sich irgend jemand etwas Feines ausgedacht: Eine Telfonnummer, die man bei (unwichtigen) Formularen anstelle der eigenen einträgt und die zu einer höflichen Bandansage führt. Zur Nutzung dieser Telefonnummer braucht man sich nirgends anmelden (!) un es entstehen dem Angerufenen auch keine Kosten - nur der Anrufer zahlt!!

Schaut es Euch mal an:


Telefon-Paul
"Telefon-Paul"


... aber man sollte sich schon überlegen, wo man diese Nummer angibt: Bei Bewerbungsunterlagen oder dem Arbeits-/Sozialamt würde ich es mir verkneifen! *fg*


* * * * * * * * * * *

29
Apr
2009

Löwenzahnsirup

Sparte: Tipps

Beim Spazierengehen kam ich an einer herrlichen Frühlingswiese vorbei.

Sommerwiese


Wie gesät standen Löwenzahn, Gänseblümchen, Leberblümchen, Vergissmeinicht und ander Blumen in sonniger Eintracht. Da erinnerte ich mich an ein altes Hausrezept, dessen Resultat nicht nur gut schmeckt, egal ob auf's Brot oder zum Süßen von Tee, Speisen oder sogar Kaffee, sondern obendrein auch noch gesund ist, weil es Galle und Nieren anregt. Da ich mit dem Bücken doch so meine Probleme habe und man das "Material" auch nicht in Straßennähe pflücken sollte, sind die älteste und die jüngste Dame los gezogen und haben einen Beutel voll Blüten geholt: sonnengelber junger Löwenzahn für die Zubereitung von

Löwenzahnsirup


Man nehme für die schnellere Variante:

- einen kleinen Topf voll Löwenzahnblüten (mporgens gepflückt, ohne Stengel)
- 3/4 Liter Wasser
- 1 kg Zucker
- frisch gepreßten Saft einer Zitrone

Die Löwenzahnblüten kurz abspülen, dann in das Wasser geben und kurz aufkochen. Anschließend durch einen feinmaschigen Filter (Kaffeefilter o.ä.) abgießen. Zucker und Zitronensaft in den Sud geben und bei kleiner Hitze köcheln lassen bis der Zucker sich aufgelöst hat. Anschließend ohne Deckel weiter köcheln (mind. 20 min), bis der Sirup die gewünschte Konsstenz erreicht hat. In saubere Gäser füllen, Deckel drauf, fertig!

Man kann auch ein wenig Sirup auf ein Backblech geben und erhitzen, bis er karamelisiert. Das entstandene Stück dann in kleine Stücke brechen - fertig sind die Bonbons ("Platz" bei uns genannt). Aber Vorsicht - der "Platz braucht länger zum Abkühlen und ist sehr heiß!! *g* *autsch*


* * * * * * * * * * *

12
Apr
2009

Über die Mediziner...

Sparte: Tipps

Nachstehender Auszug über die Mediziner (im Rahmen des Zitatrechtes) stammt aus dem sehr empfehlenswerten Buch:

"DER MITTELALTERMANN – Urians leutlich Erlebtes"
Amicus-Verlag 2009
ISBN 978-3-939465-45-4

"Der Mittelaltermann"

Eine literarische Eulenspiegelei… Urians leutlich Erlebtes rund um Jenas Schnapphans. Unglaubliche Schilderungen aus alten mitteldeutschen Zeiten: derbdrollig, sittsam, offen – wahrhaftig und ehrlich wie gesponnen und geflunkert. Reich bebildert und mit sachlichem Anhang für Einheimische wie Touristen

Titelgrafiken von Peter Muzeniek

In Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Jena

77 Cent von jedem verkauften Buch werden zur Gestaltung eines der 7 Wunder Jenas gespendet: Wiederaufbau des kriegszerstörten Pavillons auf der Carmsdorfer Brücke mit der Wappenstatue der Saalestadt, des drachentötenden Erzengels St. Michael.

Achtung:/u> Dieses Buch sollte nur Erwachsenen unter die Augen kommen!


Doch nun leset selbst was da wohl geschrieben stehet und berichtet ward ob der Zunft der Medizinologen:

"Es is entsetzlich, wenn jemand vom Sensen-Manne weggerafft wird, desserthalben muß mer aufpassen un vorderhand was einnehmen, um nit krank zu werden. Schönerweise gibt’s ja kluge Männer, die Medizinieren erlernten un sich nune als Ärzte betätigen. Ihre Behandlungen werden leidern immer teurer.
Johannus Andrejas Eyßenbarth war mal so eener. Der machte alles wieder heile. War firm als Augen- un Wund-Arzt, Stein- un Bruch-Schneider, Ader-Lasser und Eiterbatzen-Ausbrenner wie Geschwür-Wegschäler un Bauch-Schlauch-Flicker.

Son Arzt muß selbstlich alle Kranken behandeln, ob arme oder reiche. In Augens-Burg hatten sie schon 1362 den Heinrich Dill zum Orts-Dokter besoldet. Als dadorten Niedergelassner mußt er alle atmenden Leut betreuen. Aber nix war umsonste. Eine Harn-Schau oder allgemeines Gespräch über Gebrechen un Kränklichkeiten kostete zweier Pfennige. Achte sinds heut, wenn der Arzt dich derheeme am Bette besucht. Für een Rezept muß mer vier Schillingse blechen. Die Pillen-Dreherin in der Apotheke machts ooch nit für nischte.

Aber Vorsicht! Immer wieder tauchen Pfuscher un unstudierte Halunken auf, die sich als fahrende Wunder-Ärzte anpreisen. Diese "Heile-Künstler" nehmen die Gelder von den Lebendigen un hinterlassen ofte Todte. Etliche Unwohle hatten Glücke un waren hinnerher "nur" gelähmt oder blindt. Bevor man die Leute-Bescheißer belangen konnt, waren sie schon weg übern Thüringer Wald gemacht un behummsten die kranken Franken.

Aber viele ehrliche Wissenschaftler können wirklich helfen. Itze grade ward beschlossen, Medizyn un Chirurgy zu trennen. Das sin zwee verschiedne Latschen von einem zusammengehörigen Paar, haben kluge Stadt-Väter bekannt-gegeben. Der Arzt is immer ein studierter Medizinologe, der Bescheid weiß, was im menschlichen Wanste so los ist. Der Chirurgius hats mehr handwerklich drauf. Oftemals sin es ehemalige Bader un Barbiere, die nune zu Wund-Ärzten wurden un viele Menschen-Gebrechen balbieren: Aderlassen, Schröpfen, Klistieren, Wunden von Hieb, Haue, Stich un Schuß versorgen, Eiter wegmerscheln, Haut-Brand un Geschwüre pudern, Brüche flicken un Verrenkungen gradebiegen, kaputte Glieder schienen oder absägen.

Manchesmal muß der Schneid-Arzt geholt werden. Als Anatomist rollfingert un schnippelt er die Todten uff un guckt nach, was so zwischen Herze un Gedärmen im Ranzen drinne los is. Hin un wieder wird leidern ooch een Lewendiger angebohrt, aufgesägt un zerschnitten. Natürlich is er besinnungslos mit Schnappiß aus Schierling, Wermut un Alraune betäubt. Meistens genehmigen sich Arzt un Feldscher sich auch nen kräftigen Schluck, damit es ihnen nich schlecht wird bei der Beschau un Operung der Innereien. Selten wird heutzutage noch der Holz-Hammer auf den Kopf gehauen, damit der Kränkling schnelle ohnmächtig wird. Da muß der Chirurgius schon geübt sein, um dem armen Schlucker auf der Bahre nit die Schädel-Decke zu spalten oder einzudetschern. Einfacher ists da, ihm einen Schwamm mit betäubenden Mitteln unter die Nasen-Löcher zu halten. Doch meist wird dem Opfer nur schwindlig dadervon. Un wenn das große Leib-Schnitzen anhebt, is die Würckung schone wieder weg, das Geschreie groß. Manch Kränkling wünscht sogar, er könnt zuguckn un aufpassen, was die Leib-Schneider mit ihm anstellten. Doch das tut viehisch wehe.


Am besten is, man wird gar nit erst krank heutzutage!
"




* * * * * * * * * * *

19
Jan
2009

STEGANOS "Free Crypt"

Sparte: Tipps

"Kostenlos online verschlüsseln. Überall und jederzeit.

Mit Steganos FreeCrypt können Sie im Handumdrehen beliebige Texte mit dem Verschlüsselungsstandard AES 256 Bit ver- und entschlüsseln.

So einfach verschlüsseln Sie mit Steganos FreeCrypt:

1. Geben Sie Ihren Text in das Feld "Eingabetext" ein. Sie können direkt in das Feld schreiben oder einen vorhandenen Text hineinkopieren.
2. Geben Sie ein Passwort ein.
3. Klicken Sie auf "Steganos FreeCrypt starten". Der verschlüsselte Text erscheint im Feld "Ausgabe". Sie können ihn jetzt einfach herauskopieren und beliebig verwenden, z.B. in eine E-Mail hineinkopieren und diese versenden. ..."


Das Eingabefeld findet Ihr hier (Achtung: https!)


* * * * * * * * * * *

18
Sep
2008

Für Chatwoman, Feuerpferd, Hoshi & andere Katzen- & Tier- LOL - Fans...

Sparte: Tipps

Durch Zufall bin ich auf eine Seite gestoßen, die sich nicht nur "lol-Cats" und "lol-dogs" widmet, sondern diese auch zur freien Verfügung für andere Blogs/Sites stellt. Ein großes DANKESCHÖN! dafür!

... und wen es interessiert: Klick!

pirat-cat

Cheezburger


Viel Spaß beim Stöbern!


* * * * * * * * * * *

16
Sep
2008

9. Verleihung des Big-Brother-Awards am 24. Oktober 2008

Sparte: Tipps

"Der Datenschutznegativpreis "Big-Brother-Awards" wird dieses Jahr zum 9. Mal verliehen. Zu der Verleihung laden die Organisatoren am 24. Oktober in den Historischen Saal der Ravensberger Spinnerei in Bielefeld ein.

Diverse Menschenrechts- und Datenschutzorganisationen verleihen den vom FoeBuD organisierten Preis an Personen, Institutionen oder Unternehmen, die sich besonders negativ um den Datenschutz verdient gemacht haben. ..."


weiterlesen
BigBrother-Award




* * * * * * * * * * *

12
Sep
2008

Datenschutz und "Google Chrome"

Sparte: Tipps

"Der Webbrowser Google Chrome hat durch den schnellen Seitenaufbau und den geringem Speicherverbrauch viel Lob erhalten, allerdings auch massive Kritik seitens der Datenschützer, da der Browser bei der Installation eine eindeutige ID oder Kennung erzeugt und diese regelmäßig an Google überträgt.

Somit ist der Nutzer eindeutig identifizierbar und es könnten Nutzerprofile erstellt werden. Dies verhindert das Freeware-Tool "aborange AnoChrome", indem es einfach die eindeutige, persönliche ID abschaltet. ..."


"aborange" ist Freeware.

Beschreibung und kostenloser Download


* * * * * * * * * * *

13
Jan
2008

"MASH 4077": Film vs Serie

Sparte: Tipps

Krankentransportwagen MASH 4077


Es gibt eigentlich nur wenige Serien im TV, die meine Zustimmung resp. meine Aufmerksamkeit finden. Dazu kommt noch meine feste Überzeugung, dass nach einer bestimmten Anzahl von Folgen einer Serie einfach "die Luft heraus ist", dass sich der Flickschuster gegen die Qualität, die "Gschaftlhuberei" gegen die innere Aussage durchsetzt.

Bei der Serie "MASH 4077" geht es um ein amerikanisches Frontlazarett in Korea. Dabei wird auch die Frage, was amerikanische GIs in Korea überhaupt zu suchen haben, mehrfach angesprochen - aber leider nie politisch/historisch umfassend beantwortet!

Was mich nun so an der Serie begeistert, ist die Art und Weise, wie mit der gesamten Problematik "Psyche" umgegangen wird. Jeder einzelne der als Hauptdarsteller agierenden Ärzte und Mitarbeiter haben ein eigenes persönliches Profil, wie man es in seinen Grundzügen tagtäglich bei seinen Arbeitskollegen findet - allerdings konzentriert/potenziert durch die räumliche Enge und dem Fehlen der Intimsphäre im Zelt, im Feld, beim Militär. Ein General ist durch seine Dienststellumg einem Gott gleich, von seiner Haltung her jedoch ein Kleingeist...

Jeder ist irgendwie auf der Flucht vor den Härten des Kriegsalltags, die in der Serie nicht geschönt werden! Und so suchen die einen ihren Ausweg in Selbstgebrannten und Streichen, andere Malen oder stürzen sich in Verhältnisse. Manche versuchen auch, sich einen Rest ihres Glaubens an Glück und Frieden zu erhalten.

DAS ist nun der Unterscied, der prägnanteste Unterschied zwischen den Serien und dem Film, den ich gestern auf DVD sah: Der Film ist fast nur dem Ulk gewidmet, Korea war ja bloß ein Spielplatz für die Jagd auf Schwestern und um in Japan mal Golf spielen zu können. Auch wenn ich weiß, dass sie sich nichts daraus machen werden: Diese Geschichtsklütterung nehme ich dem Regiesseur und seinem Team sehr übel!

... und es verwundert mich nicht mehr, dass zwar die Filmnamen wie "Hawkeye" Pierce, "RADAR" usw. geblieben sind - aber nicht ein Serienschauspieler im Film mitspielt!!!

Meine Bewertung: Die Serie zu jeder Zeit wieder, der Film: schade um die Zeit!!


* * * * * * * * * * *

3
Okt
2007

"Ein irrer Duft von frischem Heu..."

Sparte: Tipps

*läuft z. Zt. auf B3*

Ich LIEBE diesen Film! Danke, liebe Chatwoman, für den Tipp!

Hier mein Statement dazu:

"In seiner gewohnt fein- und hintersinnigen Art besticht Rudi Strahl auch hier mit einem tiefgründigen Alltagsbild über einen Parteisekretär der SED in Mecklenburg zwischen dem Pfarrer Himmelsknecht und der Mitarbeiterin der Bezirksleitung Dr. Unglaube.

Es ist KEIN "Film des Sozialismus", sondern er zeigt mit einem Lächeln Mängel, Schwächen und Fehler auf - doch stets auf liebenswürdige Art! Bemerkt man beim ersten Ansehen zumeist oberflächliche Späße/Spielereien, so entdeckt man beim zweiten (... und dritten ...) Ansehen kleine und größere Seitenhiebe, die einem eine dialektisch-himmlische Freude bereiten! Ganz besonders, wenn man den realen Bezug aus eigenem Erleben kennt...

Genau betrachtet ist der "Held" des Filmes, der Parteisekretär Mattes, einfach ein Mensch, der mit beiden Beinen fest im Leben steht - und mit offenen Augen durch das Leben geht, fest verwurzelt auf der Scholle, auf der seine Familie seit 300 Jahren als Kätner lebt. Aus dieser Einstellung heraus erklären sich seine "metaphysischen Anwandlungen" eigentlich von selbst und führen damit sowohl die Ansichten der frisch von der politischen Hochschule kommenden Parteikontrollbeauftragten bis ins Lächerliche als auch das Verhalten des päpstlichen Nuntius, der eine Heiligsprechung des Kommunisten Mattes (!) vorbereiten soll! In dieser Auseinandersetzung entpuppt sich dann auch der Pfarrer Himmelsknecht als das, was auuh Mattes eigentlich ist: Ein Mensch, wie man ihn sich zum Freund wünscht..."


* * * * * * * * * * *

Meine kleine Welt

"Der zweite Aufguß"

Der zweite Start ins Bloggerleben...

Überwachung? Nein Danke!



* * * * * * * * * * * *



* * * * * * * * * * * *



* * * * * * * * * * * *

gulli underground
world

* * * * * * * * * * * * * * *

Aktuelle Beiträge

Ein Schicksal
Erst hat mich ein Bund gehissen, Dann brach ich mir...
Keuleeule - 16. Aug, 19:25
Hallo Maik!
Wo bist du? Hast du dein Blog aufgegeben? Freut dich...
rosenherz - 16. Sep, 09:15
die Fenster bewegen sich...
die Fenster bewegen sich noch
msy91 - 26. Apr, 17:51
..ja wo??
ich weiß es auch nicht. Hoffe, er ist gesund.
herbstfrau - 20. Mrz, 13:28
Seit fast einem Jahr...
Seit fast einem Jahr keine Einträge mehr. Was...
Alte Frau - 23. Jan, 12:24
Kennt einer Liquide First
Habe eine andere Frage: Hat einer etwas von Gerlach...
Mizgaiski - 1. Nov, 21:17
Kennt einer Liquide First
Hallo, inzwischen heisst die Firma Phönix Finanzierungsgesellschaft. Ist,...
Mizgaiski - 5. Okt, 19:44
*argh*
Die Bezahlerei hat nicht geklappt... :'-(
Waldschratt - 22. Mai, 09:24

Suche

 

Sammelsurium

* * * * * * * * * * * *

Free Internet Security - WOT Web of Trust

* * * * * * * * * * * *



* * * * * * * * * * * *


Feed Me!

Adopted from Valenth

* * * * * * * * * * *


SWR3


* * * * * * * * * * * * * * *



* * * * * * * * * * *


"Chaosradio / CCC"


* * * * * * * * * * * *



Kontakt


* * * * * * * * * * * *

adopt your own virtual pet!


* * * * * * * * * * * * *


Bibi & Rolli


* * * * * * * * * * * *

Counter:

   

* * * * * * * * * * * *

Interessante Tipps:

"Gestatten: Waldschaaf!"


... und meine Geschwister gibt es hier!


* * * * * * * * * * * *
"Mir Saggsn sinn helle!"


Die Sachsen kommen...


* * * * * * * * * * * *



* * * * * * * * * * * *
Neue Alltags-Urteile:

Deutsche Anwaltshotline


* * * * * * * * * * * *
Privates:


* * * * * * * * * * *


"Freie Republik Schwarzenberg"


* * * * * * * * * * * * *
Das un-ernste Lexikon:


Kamelo-Pedia


* * * * * * * * * * *

*fg*

* * * * * * * * * * *

Webcam Erlabrunn


Webcam Johanngeorgenstadt

* * * * * * * * * * *

* * * * * * * * * * *
Buttonnetzwerk für ein freies Internet
* * * * * * * * * * *
KULT-Spiele!

Samorost 1




Samorost 2

* * * * * * * * * * * *

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

Dezember 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB

Status

Online seit 4391 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Aug, 19:25

RSS Box


"Kunst & Kneipe"
Allgemeines
Amtsschimmel
Baustelle
Baustelle "Kreisverkehr am Viadukt"
Dankeschön!
Erzgebirge & Umgebung
Gera - 1x hin und zurück!
Geschichten
Humor
Impressum & Disclaimer
Kommentiert
Kunst, Musik & Lyrik
Mein Bäuchlein & ich
Mein neues Leben
Mutsch
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren